loading

24/04/2017

Flash boursier

Mehr

Flash boursier

24/04/2017

Das Wichtigste in Kürze

 USD/CHFEUR/CHFSMIEURO STOXX 50DAX 30CAC 40FTSE 100S&P 500NASDAQNIKKEIMSCI Emerging markets
Letzter Stand1.001.078'553.993'440.2712'048.575'059.207'114.552'348.695'910.5218'620.75961.78
Trend
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
%YTD-2.31%-0.32%4.06%4.55%4.94%4.05%-0.40%4.91%9.80%-2.58%11.54%

 

Haupttrends:

1° Erleichterung nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich
2° Stärkeres, globales Wirtschaftswachstum

Hand in Hand vorwärts, um nicht zu stolpern

Widerstand gegen das etablierte System, taktische Wahl angesichts der Unentschlossenheit und Popularitätsverlust der traditionellen Parteien: Die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen markiert die Schwäche der Institutionen, die dem Präsidenten eine grosse Machtfülle beimessen  und bringt zwei Kandidaten mit radikal unterschiedlichen Visionen in die Stichwahl. Diese scheinen in keinem Punkt gleicher Meinung zu sein: Macron befürwortet ein Frankreich des Wandels, das sich liberalisiert und Europa weiter vorantreibt, während Le Pen sich hinter Mauern abschotten will, die Religion stigmatisiert und von einem nationalen Frankreich träumt, das sich der Globalisierung widersetzt.

Die Finanzmärkte haben das Ergebnis allgemein mit Erleichterung zur Kenntnis genommen, da sich der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron an der Spitze positionieren konnte und als potenzieller Sieger des zweiten Wahlgangs gehandelt wird. Der Euro verbuchte den grössten Wertzuwachs seit fünf Monaten, während der Yen, der sich angesichts der jüngsten geopolitischen Spannung verteuert hatte, die bedeutendste Abschwächung seit vier Jahren gegenüber der Einheitswährung verzeichnete. Insgesamt profitieren praktisch sämtliche Risikoanlagen mehr oder weniger von der vorübergehenden Abschwächung des politischen Risikos. Auf der anderen Seite des Atlantiks wird Donald Trump seine ersten hundert Tage im Weissen Haus feiern können. Trotz der Flut von Dekreten, die der neue Präsident unterzeichnete, waren die meisten seiner Aktionen bis anhin eher symbolischer als substanzieller Natur. Seine destabilisierenden Meinungsumschwünge sowie seine Unfähigkeit, Reformen im Kongress durchzubringen, bremsen den Enthusiasmus der Wirtschaftsakteure. In der Tat: Der Dollar schwächt sich ab, die US-Aktien stagnieren und die langfristigen Zinsen sinken. Geht der sogenannte «Trump-Trade» bereits wieder zu Ende? 

Im Weiteren ging in Washington die Frühjahrsversammlung des IWF und der Weltbank zu Ende. Der Schlussbericht belegt, dass sich die Wirtschaft «en marche» in Richtung Erholung befindet, denn für 2017 wird ein Weltwirtschaftswachstum von 3,5% erwartet und die Prognosen sind für viele Länder gut. Damit die Erholung nicht ins Stolpern gerät, muss sie wie in Frankreich Hand in Hand mit integrativen Reformen gehen, welche es ermöglichen, den nationalistischen Zorn zu besänftigen.

L’Oréal (ISIN: FR0000120321, Kurs EUR 180.8)

Dank der guten Verfassung des Luxusgütersegments und der Erholung der Schwellenländermärkte kündigte der Konzern solide Ergebnisse an. 

Der weltweit führende Kosmetikkonzern konnte seinen Umsatz im ersten Quartal um 7,5% auf über 7 Milliarden Euro steigern.

Der Luxusgüterkonsum war vor allem in Asien sehr kräftig und ermöglichte dem Konzern, die schwächeren Leistungen der drei anderen Segmente zu Beginn des Jahres auszugleichen.

L’Oréal hat im Weiteren seine Umsatz- und Gewinnziele für das laufende Jahr bestätigt.

Der Konzern gibt sich zuversichtlich; er rechnet für 2017 erneut mit einem Umsatz- und Gewinnwachstum. 

Diese Ergebnisse belegen, dass Schönheitsprodukte nach wie vor ein vielversprechendes Segment des Basiskonsums darstellen.

Halten, Kursziel: EUR 200

 

KUEHNE+NAGEL (ISIN: CH0025238863 / Kurs CHF: 145.80)

Der Logistikkonzern hat seine Ergebnisse für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Diese sind insgesamt korrekt mit einer Umsatzsteigerung von 7% gegenüber der Vorjahresperiode und einem leicht geringeren Reingewinn. Bemerkenswert ist die markante Zunahme der Volumen in allen Geschäftsbereichen (Luft-, See- und Landfracht). 

Es ist der Gruppe, welche die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt (Planung, Überwachung, Transport, Logistik und Lagerung) gelungen, Marktanteile zu gewinnen. Kühne + Nagel ist in über 100 Ländern präsent und verfügt über eine erstklassige Informatikinfrastruktur, die es dem Unternehmen ermöglicht, eine hohe Servicequalität und ein hohes Niveau an Effizienz und Integration zu bieten. 

Nach einer schwierigen Periode mit sinkenden Frachttarifen stehen die Signale jetzt wieder auf grün. Die Gesellschaft verfügt über eine solide Bilanz und eine attraktive Dividendenrendite von über 3,5% und hat keine Schulden. Die Verbesserung der allgemeinen Marktbedingungen und die äusserst positiven gruppeninternen Entwicklungen sollten sich in der zweiten Jahreshälfte in den Ergebnissen des Unternehmens niederschlagen.

Kauf im Bereich von CHF 170/180

 

Download the Flash Boursier (PDF)

 

This document is provided for your information only. It has been compiledfrom information collected from sources believed to be reliable and up to date, with no warranty as to its accuracy or completeness.By their very nature, markets and financial products are subject to the risk of substantial losses which may be incompatible with your risk tolerance.Any past performance that may be reflected in this documentis not a reliable indicator of future results.Nothing contained in this document should be construed as professional or investment advice. This document is not an offer to you to sell or a solicitation of an offer to buy any securities or any other financial product of any nature, and the Bank assumes no liability whatsoever in respect of this document.The Bank reserves the right, where necessary, to depart from the opinions expressed in this document, particularly in connection with the management of its clients’ mandates and the management of certain collective investments.The Bank is a Swiss bank subject to regulation and supervision by the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA).It is not authorised or supervised by any foreign regulator.Consequently, the publication of this document outside Switzerland, and the sale of certain products to investors resident or domiciled outside Switzerland may be subject to restrictions or prohibitions under foreign law.It is your responsibility to seek information regarding your status in this respect and to comply with all applicable laws and regulations.We strongly advise you to seek independentlegal and financial advice from qualified professional advisers before taking any decision based on the contents of this publication.