loading

Geschichte

Die erste Privatbank in Neuchâtel wurde 1815 von Louis Petitmaître gegründet. 1872 trat sein Sohn Louis die Nachfolge an. 1895 eröffnete dessen Kassierer gemeinsam mit Paul Bonhôte die Banque Antenen Bonhôte & Cie, die 1903 zur Banque Bonhôte & Cie wurde.

1936 trat Claude Bonhôte die Nachfolge seines Vaters an. Er leitete die Bank bis er sie 1988 an eine lokale Finanz- und Industrie Holding verkaufte.

Jean Berthoud stammt aus einer Neuenburger Banquierfamilie, welche sich bis 1785 zurückverfolgen lässt. 1992 übernahm er, mit ihm nahe stehenden Personen, durch ein Management-buy-out, das gesamte Kapital und gab dem Finanzinstitut seinen Charakter als Privatbank zurück.

Yves de Montmollin übernimmt im Jahre 2014 die Generaldirektion der Bank. Die Geschäftsleitung setzt sich zusammen aus Jean-Paul Jeckelmann, Olivier Vollenweider und Robin Richard. Nicolas von May wird zum Generalsekretär ernannt.